Unsere strategischen Partner

Zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft arbeitet der WirtschaftsDienst eng mit Wirtschaftsnetzwerken, Verbänden, Institutionen und Initiativen zusammen. Mit unseren strategischen Partnern verbindet uns das gemeinsame Engagement für eine positive Entwicklung der Wirtschaft in der Region. Zu unseren Partnern gehören (Auswahl):

"Vorträge, wie Sie sie noch nicht gesehen haben", verspricht seit 2010 regelmäßig die "20x20 Business Night" in Hannover. Bis zu viermal jährlich präsentiert sich rund ein Dutzend Referenten nach der in Japan erfundenen "PechaKucha"-Methode mit jeweils 20 Folien je 20 Sekunden zu unterschiedlichen Themenbereichen, die regelmäßig über 120 Teilnehmer prämieren noch am Abend ihren "Favoriten". Der WirtschaftsDienst Hannover unterstützt das erfolgreiche Format als Veranstaltungspartner. Mehr Informationen unter: www.20-20-business-night.com oder www.facebook.de/20x20businessnight

BUSiNESSimpulse ist eine Informationsplattform und ein Inspirationsnetzwerk für Unternehmer, Entscheider und solche, die es werden wollen. Über Blog, Podcast, Newsletter, aber auch offline bei Events, Vorträgen und Seminaren werden neue Denkansätze, Ideen und Strategien für das eigene Business vermittelt. Dazu erzählt BUSINESSimpulse Geschichten von erfolgreichen Menschen und ihrem Weg dahin, gibt Informationen zu hilfreichen Programmen, Tools, interessanten Methoden sowie neuen Trends, beschäftigt sich aber auch mit Themen, die über das eigentliche Business hinausgehen. Mehr Infos unter: www.businessimpulse.net oder www.facebook.com/businessimpulse/

Das Netzwerk "FinV" wurde 2008 auf Initiative von Unternehmerin Karin Fourier von "Frauen in Verantwortung" in Hannover gegründet. Mittlerweile ist FinV als überregionales, parteiunabhängiges Netzwerk mit über 1.400 Frauen deutschlandweit in den Regionen Hannover, Berlin, Wiesbaden Rhein-Main, Bremen, Hamburg und Braunschweig organisiert. Nach dem Motto „Gemeinsam geht es besser“ werden unterschiedliche Plattformen angeboten. Diese dienen dem Netzwerken, dem persönlichen Kennenlernen, der Synergienfindung, der gegenseitigen Unterstützung und dem Mitwirken an Lösungen durch Initiativen-Workshops für eine bessere Welt. Mehr Infos unter: www.finv.net oder www.facebook.com/finvnetzwerk/

Als Fachzeitung sieht sich "Die GesundheitsZeitung" als Wissenslieferant für das immer stärker ausgeprägte Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung und fungiert dabei auch als Ratgeber. Ein Lokalteil informiert zu wichtigen und interessanten Meldungen von Unternehmen und Fachleuten aus Hannover und Umland. Mehr Informationen unter: www.die-gz.de/hannover oder www.facebook.com/DieGZ.Hannover

Das [kre|H|tiv] Netzwerk Hannover e.V. ist die Vertretung und das Sprachrohr für alle Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft aus der Region Hannover. Als solches vertritt es aktiv die Interessen der Mitglieder, um die Rahmenbedingungen für die gesamte Branche sowie deren Wettbewerbsfähigkeit positiv zu beeinflussen. Zudem soll die Wahrnehmung der Region Hannover als herausragender Kreativstandort verbessert werden. Mehr Informationen unter: www.kre-h-tiv.net oder www.facebook.com/kreHtiv

"Geschäft am Tisch, ehrbare Kaufleute, Netzwerken mit Wertschätzung, Impulse für Unternehmertum, Austausch auf Augenhöhe, lokal daheim – überregional vernetzt" - dieser Philosophie folgt "Mittelstand vor Ort" (MiVO). Als "UnternehmerClub mit Niveau" bringt Netzwerker Ralph Käsbach Unternehmerinnen und Unternehmer in Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Essen und Bielefeld am Tisch zusammen. Hierzu gehören die persönliche Vermittlung von Kontakten, aber auch Veranstaltungsformate wie die "MiVO Club Lounge". Mehr Informationen unter: www.mivo.club

Die Initiatoren des MobilitätsTalk haben sich zum Ziel gesetzt, die Aufmerksamkeit unserer Region und seiner Unternehmen in der METROPOLREGION Hannover Braunschweig Göttingen Braunschweig und darüber hinaus zu erhöhen. In Zusammenarbeit mit seinen innovativen Partnern bietet der MobilitätsTalk informative Expertenvorträge von anerkannten Referenten zu aktuellen Themen der Logistik-, High-Tech-, Verkehrs-, Energie- und Mobilitätswirtschaft. Weitere Informationen unter www.mobilitaetstalk.de.

Pro Hannover Region (PHR) repräsentiert mit rund 400 Unternehmen und 50.000 Arbeitsplätzen das größte Wirtschaftsnetzwerk in der Region Hannover. "Pro Hannover Region - Verein zur Entwicklung der regionalen Wirtschaft e.V." ist ein branchenübergreifendes Netzwerk aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, Behörden, Verbänden und Institutionen. In Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und Partnern greift der Verein wirtschaftsfördernde Themen auf. Er konzentriert sich dabei auf die Standortentwicklung und Wachstumsziele seiner Mitgliedsunternehmen. Weitere Informationen unter www.p-h-r.de.

radio leinehertz 106.5 ist das Bürgerradio für die Region Hannover. Unter dem Motto "100 Prozent Region Hannover" und komplett werbefrei präsentiert der Sender seinen Hörern bereits seit 2009 eine interessante Mischung aus Unterhaltung und Informationen aus der Region. Leinehertz und der WirtschaftsDienst arbeiten gemeinsam daran, Themen aus der regionalen Wirtschaft stärker in die Öffentlichkeit zu tragen und zu diskutieren. Einen Baustein dabei stellt die regelmäßige Live-Sendung "Auf eine Tasse Kaffee ..." von WirtschaftsDienst-Herausgeber Andreas Bosk dar, in der aktuelle Themen aus dem WirtschaftsDienst einer breiteren Zielgruppe zugänglich gemacht werden. Mehr Infos unter: www.leinehertz.net oder www.facebook.com/leinehertz/

Die Landesinitiative Mobilität hat die Kompetenzpartner der Branche in Niedersachsen zusammengeführt. Zu ihren Zielen gehörte der weitere Ausbau der Vernetzung, die Stärkung des Mobilitäts- und Technologiestandortes, die Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen sowie die Bündelung der verkehrs- und industriepolitischen Aktivitäten. Die Landesinitiative war ein gemeinsames Projekt des Landes Niedersachsen, der Allianz für die Region GmbH, ITS Automotive Nord, des Niedersächsischen Forschungszentrums Fahrzeugtechnik (NFF) und der Wolfsburg AG. Nach dreijähriger Laufzeit ist das Projekt zum 31. Dezember 2015 ausgelaufen. Der WirtschaftsDienst hat die Landesinitiative als Medienpartner begleitet. Mehr Informationen unter: www.landesinitiative-mobilitaet.de.

Darüber hinaus besteht eine enge Zusammenarbeit mit weiteren Verbänden, Kammern, Initiativen, Wirtschaftsförderungen und öffentlichen Einrichtungen.