Kühllogistik: "IN tIME" schließt Übernahme ab

Nach der Übernahme und erfolgreichen Integration der LTE Transport GmbH durch die hannoversche IN tIME Express Logistik GmbH firmiert das auf temperaturgeführte Direkttransporte spezialisierte Tochterunternehmen jetzt unter „IN tIME Thermo Sprint“. Der bisherige Unternehmenssitz in Buggingen bei Freiburg soll mit den angestammten Mitarbeitern und eigenem Fuhrpark fortgesetzt werden und bildet künftig das Kompetenzzentrum für Kühllogistik innerhalb der Unternehmensgruppe.

IN tIME hatte sich mit den Eigentümern des 1980 gegründeten Familienunternehmens im August vergangenen Jahres auf eine Übernahme geeinigt. Kerngeschäft von IN tIME Thermo Sprint bleiben temperaturgeführte Transporte vor allem von eiligen Arzneimittel- und Pharmasendungen. Mit der Eingliederung und Umbenennung der Firma wird die Grundlage für eine Ausweitung der Aktivitäten in Südwestdeutschland und der Schweiz auf mehrere europäische Länder geschaffen. „Mit der neuen Marke IN tIME Thermo Sprint unterstreichen wir, dass es sich um einen eigenen Geschäftsbereich zur Beförderung temperaturempfindlicher Sendungen handelt“, sagt IN-tIME-Geschäftsführer Gerd Röttger. „Gleichzeitig kommt zum Ausdruck, dass dieser Bereich Teil unseres großen Netzwerks mit entsprechenden Synergien in Prozessgestaltung, Disposition und IT geworden ist.“ Thermo Sprint mit seinem 20-köpfigen Team und 21 eigenen Fahrzeugen hat sich bereits weitgehend auf die Anforderungen der überarbeiteten EU-Richtlinie Good Distribution Pratice (GDP) eingestellt. Der neue europaweite Standard für den temperaturgeführten Transport nimmt Spediteure und Frachtführer wesentlich stärker in die Pflicht.

 

Die IN tIME Express Logistik GmbH mit Hauptsitz in Hannover-Lahe ist einer der führenden Anbieter von europaweiten Direkt- und Expresstransporten. Der Kurierdienst verfügt über 20 Standorte in Deutschland, Rumänien, Schweden, Tschechien, Ungarn und Polen mit zusammen über 480 Mitarbeitern.

 

Erschienen im WirtschaftsDienst Hannover am 11. Februar 2013.

Autor: Redaktion

Kommentar schreiben

Kommentare: 0