Übernahme: Haufe-Lexware erwirbt "Smartsteuer"

Seit 2010 bietet die smartsteuer GmbH die Möglichkeit, die eigene Steuerklärung
online abzugeben. Das Ziel des zwölf Mitarbeiter zählenden Unternehmens aus Groß-Buchholz ist es, Steuerzahler mit einem schnellen, einfachen und sicheren Online-Produkt bei der Erstellung ihrer Steuererklärung zu begleiten und ist mit seiner Lösung derzeit Marktführer. Die Mehrheit der smartsteuer GmbH wurde jetzt von der Freiburger Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, einem Tochterunternehmen der Haufe Gruppe, übernommen.

Mit der Mehrheitsbeteiligung an smartsteuer will die Unternehmensgruppe ihre Marktposition bei privaten Nutzern weiter ausbauen. „Die Beteiligung an smartsteuer ist Teil der Strategie, uns noch stärker als innovatives und kundenorientiertes E-Business Unternehmen am Markt zu positionieren. Mit derartigen Online-Produkten wollen wir neue Zielgruppen ansprechen – Menschen, die ihre Aufgaben schnell erledigen möchten“, erläutert Markus Dränert, Mitglied der Geschäftsleitung bei Haufe-Lexware. Zusätzlich seien Online Angebote auch für die steigende Zahl von mobilen Nutzern und Tablet-Kunden interessant.

 

Der Unternehmenssitz soll in Hannover bleiben. Auch der Gründer Ralf Müller bleibt dem Unternehmen als Gesellschafter und Berater erhalten: „Ich bin sehr zufrieden,
dass smartsteuer nun von einem Innovationsführer der Branche weitergeführt wird und weiß auch meine Mitarbeiter in sehr guten Händen. Mit der Haufe Gruppe als starken Partner im Rücken werden wir weiter gezielt investieren.“

 

Haufe-Lexware arbeitet bereits seit über einem Jahr erfolgreich mit dem Hannoveraner Unternehmen zusammen und entwickelte auf Basis der erfolgreichen smartsteuer-Technologie eine eigene Online-Lösung für die Steuererklärung, die Anfang 2012 unter dem Namen „QuickSteuer Online“ eingeführt wurde. Quick-Steuer Online wird nun mit smartsteuer zusammengeführt.

 

Erschienen im WirtschaftsDienst Hannover am 21. Januar 2013

Autor: Redaktion

Kommentar schreiben

Kommentare: 0